Kategorie-Archiv: Verkehr

Was alles so geht in der Vorwahlzeit: Taktverdichtung bei S7

Wie wir aus diversen Medienberichten vom 26.8.2017 (z.B. derStandard.at oder kurier.at) erfahren können, geschehen auf dieser Welt doch noch Wunder. Bis vor kurzem war die Frage, ob die Schnellbahnlinie S7 künftig öfter als bisher fahren kann – nach den Worten von Niederösterreichs Verkehrslandesrat Karl Wilfing (ÖVP) – „noch sehr ungefähr“. Wiens Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) meinte hierzu nur: „So ein Zug kann halt nicht kurz einmal überholen oder abbiegen.“

Update am 28.8.2017:
Der Online-VOR-Fahrplan scheint mittlerweile die Änderungen eingebunden zu haben.
Das Resultat für Fischamend (für Details siehe obigen Fahrplan-Link):
– Am Wochenende wurde ein Stundentakt eingeführt (statt alle 2 Stunden).
– An Wochentagen findet wie bisher in den Spitzenzeiten ein Halbstundentakt statt.
– Pendler mit dem Ziel „Geiselbergstraße“ müssen am Flughafen umsteigen.
– Einige Änderungen in den Abfahrts- und Ankunftszeiten.

Die Vorwahlzeit hat allerdings auch ihr Gutes. Das Ringen der Bundes- und Landespolitiker von SPÖ und ÖVP um Wählerstimmen für die Nationalratswahl beschert uns ein sehr süßes „Wahlzuckerl“: Weiterlesen

Videoüberwachung in Fischamend?

20141222_ttOffensichtlich ist es geplant, bei den Ortseinfahrten von Fischamend Videokameras zur Überwachung aufzustellen, die der Sicherheit und Einbruchsbekämpfung dienen sollen. Nun werden wir ja schon fast überall kontrolliert und überwacht. Die Videoüberwachung bietet wahrscheinlich nur eine subjektive Sicherheit, denn verhindern wird sie kein Verbrechen. Oder genau dann, wenn man sie braucht, ist sie defekt. Außerdem wird zur Tatzeit nicht nur ein Auto Fischamend verlassen!

Einbrecher werden immer einen Weg finden – Plastiksack auf das Nummernschild bei der Einfahrt, dann abnehmen und einbrechen, wieder drauf und raus aus Fischamend.

Laut einigen Experten sind Hunde am ehesten diejenigen, die Einbrüche verhindern können! Man wird sehen, was passiert, aber irgendwie hat man das Gefühl, dass es sich hier eher um politischen Aktionismus handelt. Ein Sicherheitskonzept dahinter kann ich nicht erkennen!

Zumindest könnten wir uns dann selber dabei beobachten, wie wir Fischamend verlassen oder von der Arbeit heimkommen!

Viel Spaß dabei!
Thomas TT Tinhof

Fischamend als Pendlerparadies?

Gerhard Schimon

Ein Tagtraum eines auf dem Fischamender Bahnhof wartenden Fahrgastes:

Was für ein schöner Tagesbeginn! Die kurze Radfahrt zum Bahnhof in der aufgehenden Morgensonne über gesicherte Radwege war ein Genuss. Einige der eintreffenden Leute – die Anreise erfolgt ganz unterschiedlich per Pedes / Rad / Moped / Auto – kennen und begrüßen sich gutgelaunt. Überhaupt: Seit der kleine Stand mit frischen Backwaren und dem ausgezeichneten „Coffee to go“ eröffnet hat, scheint die Ausgeglichenheit der Pendler einen neuen Höhepunkt erreicht zu haben. Weiterlesen

Parkraumbewirtschaftung

Gerhard Schimon

Durch die überteuerten Parkgebühren am Flughafen kommt es bekannterweise in Fischamend immer öfter zu „Parktourismus“. Als erster Schritt gegen die komplett zugeparkten Stellmöglichkeiten am Bahnhof wurde ja ein 24h-Kurzparken in der Park&Ride-Zone eingeführt (Artikel auf der Gemeinde-Homepage).

Wie zu erwarten war (aber von unserer Stadtregierung offensichtlich so nicht gesehen wurde), weicht der Parktourismus auf die umliegenden – oder auch auf die per Flughafentaxi gut erreichbaren – Zonen aus. Weiterlesen